Schön, dass Ihr vorbei schaut!
Hochzeitsfotograf Alzey Alexander Sinner

Das bin also ich: Jahrgang 77. Wahl-Rheinhesse mit Wurzeln im Rheinland. Vater von zwei Kids und Teilzeitvegetarier. Abseits der Fotografie halte ich mich einigermaßen fit und blende bei Musik von 30 Seconds To Mars, Skrizzly Adams und Kings Of Leon den Alltag aus.

Eigentlich wollte ich mal Journalist werden, habe dann aber einen anderen Berufsweg eingeschlagen. Mit der gebliebenen journalistischen Neugier spüre ich den Begegnungen, Rührungen, kleinen Freudentränen und großen Glücksmomenten Eures Tages nach.  Solche menschlichen Reaktionen berühren mich und treiben mich an.  Sie machen mich dankbar, Hochzeiten begleiten zu dürfen.


„Mein Ansatz in der Hochzeitsfotografie ist es, unserer schnelllebigen Zeit mit sich überholenden Mainstreamtrends und Innovationszyklen Tiefgang und  beständige, individuelle Werte entgegen zu setzen. Die Emotionen und die Geschichte Eures Tages sind mehr als eine flüchtige Momentaufnahme. Wertvolle, die Zeit überdauernde Erinnerungen zu schaffen treibt mich als Hochzeitsfotograf an.“  

Ich fotografiere in einem moody und damit etwas dunkleren Stil der Hochzeitsfotografie. Eine ganz besondere Atmosphäre und Ästhetik schaffe ich wo möglich mit reduziertem, weichen und gerichteten Licht. Das war schon eine wichtige Zutat für die Gemälde des Barock [1580-1750]. Der bisweilen zugespitzte Kontrast des eingesetzten Lichts ist ein weiteres Gestaltungsmittel dieser Epoche, welches ich adaptiere. Schaut Euch dazu gerne auch das Engagement von Elena und Patrick für ein Beispiel im Innenbereich oder das Engagement von Christiane und Thomas für eine Umsetzung im Outdoorbereich an.

Ich freue mich auf Eure Anfrage!

Euer Alexander